Europameister!!

Noch vor Kurzem gewann unser Schüler Nikola Djosic überragend die Schweizermeisterschaften. Damals wurde auf dieser Homepage vermeldet: Zumindest in der Schweiz scheint unser Tennis As keine Gegner auf Augenhöhe zu haben.  Jetzt legte Niko noch eine Schippe drauf und gewann souverän die Europameisterschaften seiner Alterskategorie in Most (Tschechien). Ein grossartiger Zweisatzsieg im Finale gegen den als Nummer 1 des Turniers gesetzten  Tschechen Mrva bewegt den Schreibenden zu folgender Aussage: Auch in Europa scheint unser Tennis As keine Gegner auf Augenhöhe zu haben. Wir sind überwältigt und freuen uns riesig über diesen Erfolg!

Herzliche Gratulation, Nikola, und alles Gute in der Tennisakademie in Biel!

125 Jahre FCZ im K&S Schulhaus verewigt

Noch ist uns nicht bekannt, wer über die Ostertage das riesige Gemälde mit den beiden FCZ Legenden Grob & Künzli auf dem Gelände der K&S Zürich gefertigt hat. Aber es ist riesig und feiert unsern Partnerverein. Somit ist klar: Es wird noch ein bisschen „hängen“ bleiben. Ob der weltberühmte Street Art Künstler Banksy kurz aus Bristol angereist ist?

Wir gratulieren dem FCZ herzlich zum runden Geburtstag und wünschen für die Zukunft viel Erfolg und eine ausgezeichnete Juniorenarbeit.

Dieser Flyer gewinnt unseren Wettbewerb

Die K&S Schülerin Carlotta Sordo gewinnt mit ihrem Vorschlag (Bild) unseren Flyer Wettbewerb.

Zum 30 Jahre Jubiläum, welches mit einem Fest am 14. Juni 2019 gefeiert werden soll, hatten wir einen Wettbewerb ausgeschrieben, in dem es darum ging, einen Einladungsflyer zu erstellen, der möglichst viele K&S Menschen anspricht. Mit diesem Flyer wollen wir alle, die mit der K&S oder MSP zu tun haben oder hatten, an unser Fest im Schulhaus Hohl einladen. Carlotta hat diese Idee am besten umgesetzt und die Jury überzeugt.

Herzliche Gratulation, Carlotta. Dies ist vielleicht dein erster Kunstwettbewerb, den du gewonnen hast. Bestimmt ein gutes Omen für die Zukunft!

Der Schülerrat lebt

Der 14 Mitglieder starke Schülerrat (aus jedem MJK zwei Klassenratdelegierte) tagte unter der Ägide dreier Lehrpersonen und der Leitung Betreuung zum ersten Mal im Schulhaus Hohl. Alle Beteiligten äusserten sich sehr zufrieden über die erste Sitzung und freuen sich bereits jetzt über die nächste Zusammenkunft am 17. Dezember.

Der Schülerrat wird präsidiert von Luca Deussen (im Bild), der weiss, was zu tun ist, wenn’s brennt! Das ist eine Kompetenz, welche für das Präsidentenamt von Nöten ist. Zur Vizepräsidentin wurde Emily Pfeil gewählt. Wir danken den beiden für ihre Bereitschaft, dieses wichtige Schülergremium zu leiten und ins 2019 zu führen.

Schulstart in neuem Schulhaus

Willkommen im neuen Schulhaus Hohl!

Am 20.8. starten wir in ein weiteres Schuljahr und freuen uns riesig auf die neuen und „alten“ Schüler/-innen.

Möge es ein erfolgreiches Jahr mit vielen positiven Erlebnissen werden!

„Das ganze Leben ist ein ewiges Wiederanfangen.“

(H. v. Hofmannsthal)

Ariella Käslin zu Gast bei der K&S Zürich

Die ehemalige Weltklasseturnerin war bei uns im Schulhaus Münchhalde und referierte vor etwa 100 Eltern und Interessierten zum Thema „Hinter den Kulissen des Leistungssports“. Trotz sehr kritischer Haltung kam Frau Käslin am Ende ihres Vortrages zum Schluss, dass sie nochmals den gleichen Weg gehen würde und Sport ihr Leben sei.

Wir bedanken uns herzlich bei Ariella Käslin für den Besuch und für die Gedankenanstösse, welche sie uns Zuhörern lieferte.

Plakate für die K&S

In der Projektwoche anfangs April haben sich die Erstklässler-innen mit dem Thema „Zusammenleben“ befasst und unter anderem ein Werbeplakat für die K&S gestalten müssen. In einer Abstimmung wurde bestimmt, wer das beste Plakat gestaltet hat. Gewonnen haben Jule und Soraya (siehe Bild).Herzliche Gratulation!

Bildnerisches Gestalten organisiert sich

Am Dienstag, dem 13. März, haben sich alle Schülerinnen und Schüler der Kunst- und Sportschule Zürich, die Bildnerisches Gestalten als ausserschulischen Bereich belegen, im Atelier Bonbon in Zürich zu einem Werkgespräch getroffen. Jeder Schüler und jede Schülerin hat den anderen ein fertiges Werk von sich vorgestellt und darüber gesprochen. Das Ziel dieses ersten Werkgespräches war, dass die BG-Leute sich untereinander austauschen und sich gegenseitig inspirieren können. Dass das Ganze in einem Grafikatelier stattgefunden hat, hat sehr zur lockeren Atmosphäre beigetragen. Moderiert wurde der Anlass von Valeria Bonin, die ebenfalls eine kurze Präsentation über ihren Beruf als Grafikerin gemacht hat.Text von Leo Lorenzi