Erfolgreiche K&S Leichtathletin

Elena Mangili, Erstklässlerin an der K&S Zürich, gewann in Winterthur den UBS Kids Cup Final und somit die inoffiziellen Schweizermeisterschaften ihrer Alterskategorie. Mit tollen Leistungen im Weitwurf mit einem 200 Gramm schweren Ball, im Weitsprung und über 60 Meter Sprint konnte sie ihre Konkurrentinnen in Schach halten und durfte sich über eine Goldmedaille freuen.

Herzlichen Glückwunsch Elena und weiter so!

Mit vier K&S Jungs Remis und verloren

Die Schweizer Fussball Nationalmannschaft hat ihr Länderspiel in der Ukraine verloren. Und das trotz der Tatsache, dass vier ehemalige K&S Schüler im Aufgebot standen. Mit Sow, Zuber und Akanji standen drei arrivierte Spieler auf dem Platz. Zum ersten Mal aufgeboten wurde der junge Simon Sohm von unserm Partnerverein FCZ  (im Bild), welcher noch vor nicht so langer Zeit die K&S Schulbank im Schulhaus Münchhalden drückte.

Das folgende Spiel gegen Deutschland war ein anderes Kaliber mit den gleichen K&S Spielern. Ein Sieg wäre drin gelegen, wollte aber gegen den „grossen“ Nachbarn (wie immer) einfach nicht gelingen. Das 1:1 ist ein bescheidener Lohn für eine beherzte 2. Halbzeit.

(Bild: Homepage FCZ)

Schweizermeisterin im Beachvolleyball

Die K&S Zürich gratuliert ihrer Schülerin Emilia Volume zum Beachvolleyball Schweizermeistertitel U15, welchen sie zusammen mit ihrer Partnerin Julie Bovet erspielt hat.

Auch die beiden K&S Schülerinnen Angelina Fischer und Alina Morandi konnten sich für die Schweizermeisterschaften qualifizieren. Sie schlossen im 9. und 13. Rang ab und zeigten mit guten Leistungen, dass sie zu den besten Schweizer Teams ihrer Alterskategorie gehören.

Weiter so!

K&S Leichtathlet in Topform

Beim internationalen Meeting in Dortmund hat der ehemalige K&S Schüler und jetzige Langstreckenläufer, Jonas Raess, im 5000m Rennen ein Glanzlicht gesetzt: Er verbesserte seine persönliche Bestzeit um fast 12 Sekunden und wurde toller Zweiter. Bisher sind nur sechs Schweizer jemals schneller gelaufen über diese Distanz. In diesem Jahr ist Jonas die Nummer 6 Europas über die 12.5 Bahnrunden.

Herzliche Gratulation!

Zwei K&S Schülerinnen in der Nati A

In der Saison 2020/21 stehen zwei ehemalige Schülerinnen der K&S im Team der ersten Mannschaft des VC Kanti Schaffhausen: Vivien Guyer (seit der Saison 2016/17) und neu jetzt auch Maelle Corbach, welche den Aufstieg ins Fanionteam auf die kommende Saison hin schaffte. Kommentar dazu auf der Homepage des Vereins:

„Auf der Aussenposition schafft Maelle Corbach aus dem eigenen Kanti-Nachwuchs den Sprung ins Fanionteam. Die 17-jährige Schülerin der UNITED school sports-Schülerin bringt viel Potential für die Zukunft mit und soll in der kommenden Spielzeit behutsam an das NLA Niveau herangeführt werden.“

Wir wünschen den beiden K&S Gewächsen viel Erfolg und Spass! Die Juniorinnenförderung im Volleyball scheint zu klappen.

(Bild: Homepage VC Kanti)

„Unser“ Pius goes NHL

Den ehemaligen K&S Schüler, Pius Suter, zieht’s nach Amerika zum NHL Verein Chicago Blackhawks (Stanley Cup Gewinner 2015). Die starken Leistungen in den beiden letzten Jahren machen’s möglich. Die ZSC Lions verlieren einen Spieler, der 244 Meisterschaftsspiele bestritt, 90 Tore schoss und 96 Assists lieferte. In der letzten Saison wurde der 24-jährige Suter mit 53 Punkten NL-Topskorer. Übrigens: 925’000 US-Dollar wird Suter im ersten Jahr verdienen.

Go for it, Pius! Wir glauben fest an dich und sind überzeugt: Du wirst’s schaffen.

(Bild: Homepage ZSC)

Nils Reichmuth mit Profivertrag und Spiel im Fanionteam

Der ehemalige K&S Schüler Nils Reichmuth hat vom FCZ einen Vertrag erhalten und durfte am 14.7. in einer coronabedingten Sonderpartie (viele FCZ Spieler in Quarantäne) gegen den FC Basel (4:0 Niederlage) mittschuten.

Herzliche Gratulation, Nils. Unser Partner FCZ nimmt einmal mehr seine Verantwortung als Ausbildungsverein wahr und erfreut uns mit jungen Talenten in der ersten Mannschaft aus den K&S Reihen.

„Der 18-jährige Schweizer U-Nationalspieler Nils Reichmuth hat am letzten Donnerstag, 18. Juni 2020, seinen ersten Profivertrag beim FCZ unterschrieben. Der Kontrakt des Mittelfeldspielers läuft bis Sommer 2023.

Reichmuth ist seit der FE14 beim Stadtclub und absolvierte einen Grossteil seiner fussballerischen Ausbildung in der FCZ Academy. Zuletzt kam der gebürtige Zuger in der Swiss U18 Elite League zum Einsatz, wo er in 35 Spielen 13 Treffer erzielte. Am 14. November 2019 gab Nils Reichmuth im Testspiel gegen den FC Vaduz sein Debüt für die erste Mannschaft. Zudem kam er im letzten Test vor der Wiederaufnahme der Meisterschaft gegen den FC Schaffhausen während einer Halbzeit zum Einsatz und erzielte dabei ein Tor.

Der Stadtclub gratuliert Nils Reichmuth zu seinem ersten Profivertrag und wünscht ihm weiterhin viel Erfolg.“

(20. JUNI 2020, FCZ Homepage)

Schweizermeister im Kunstlauf

Unser Schüler, Aurel Chiper, wurde in Lugano nationaler Meister der Kategorie „Jugend“ (U14) und zwar mit der herausragenden Punktezahl von 91.61. Fast hätte es auch unser zweiter K&S Kunstläufer aufs Treppchen geschafft (Matteo Holdener), aber es fehlten knapp 2.5 Punkte für diesen Effort.

Herzliche Gratulation den beiden Kunstläufern! Wir freuen uns auf ein weiteres Jahr mit euch und sind überzeugt, dass ihr auch in den kommenden Jahren erfolgreich übers Eis tänzeln und springen werdet.

Erste Sportchefin im Eishockey ist K&S Schülerin

Die ehemalige K&S Schülerin und WM- und Olympia-Bronzemedaillengewinnerin Florence Schelling stellt sich einer grossen Aufgabe: Sie wurde im April 2020 die neue Sportchefin des SC Bern. Sie ist damit die erste Frau in dieser Position. Nach den 190 Länderspielen und unzähligen sonstigen Matches keine leichte Aufgabe, die Florence aber auch meistern wird, da sind wir uns sicher. Erschwerend kommt hinzu, dass Florence mit der Manager Aufgabe betraut wurde, nachdem sie einen schweren Skiunfall glücklich überlebt hatte und durch die Verletzungen zurzeit noch erheblich behindert ist. Mehr dazu in der Schweizer Illustrierte.

In einem Bericht von „Züri Sport“ wird der Rummel um Florence Schellings Anstellung porträtiert. Da schlägt sie sogar den grossen Mark Streit. Viel Spass beim Lesen!

Wir wünschen Florence viel Freude an der neuen Aufgabe und vor allem einen erfolgreichen Genesungsprozess.