Sind das die Meister der Saison 2018/19?

Die U17 des FCZ greift nach dem Meistertitel. Am nächsten Samstag können die drei ehemaligen K&S Schüler Leandro (Vizekapitän), Ardit und Arber nach den Sternen greifen und in Luzern mit einem Sieg den Meistertitel holen. Die drei Jungs, welche alle eine Lehre absolvieren (2 x KV und 1 x Fachmann Betriebsunterhalt), sind sehr zuversichtlich, obwohl im Hinspiel gegen die Luzerner eine Niederlage zu Buche steht.

Wir drücken die Daumen und sind ebenfalls Siegesgewiss!

Rollkunstläuferin überzeugt Jury

Die K&S Schülerin Jada Montaque wurde am nationalen Kürwettkampf der Rollkunstläuferinnen in Buttikon hervorragende zweite. Alle Teilnehmerinnen dieses Wettkampfes werden auch an den Schweizermeisterschaften mitfahren, weshalb dieser Erfolg Jada zuversichtlich stimmt. Im Gespräch mit der Schulleitung verriet die junge Sportlerin: „Es war schön in Buttikon. Ich bin zufrieden mit meinen Leistungen und freue mich sehr über meine Platzierung.“ Auf Nachhacken des Fragenden verspricht sie: „Ich werde an den Schweizermeisterschaften voll auf Sieg fahren!“

Wir gratulieren, freuen uns mit Jada und drücken die Daumen!

Der Kanton Solothurn würdigt unsere erfolgreiche Schwimmerin Kim

Der Regierungsrat hat für das Jahr 2019 zwölf Preise gesprochen – in den Bereichen Sport, Sportverdienste und Sportförderung. Die Auszeichnungen haben einen Gesamtwert von 87 000 Franken.

Mit einem Sportförderpreis von 8000 Franken wird unterstützt: Kim Bachmann, Starrkirch-Wil (Schwimmen), K&S Schülerin der 3. Sek und baldige KV Auszubildende an der United School of Sports.

An dieser von Männern dominierten Preisverleihung macht sich unsere Schwimmerin als einzige Frau bestens. Wer mehr über die Preisverleihung erfahren will, kann sich in der Solothurner Zeitung informieren.

Mit dem Sportpreis würdigt der Regierungsrat herausragende sportliche Erfolge. Der Förderpreis ist zur Unterstützung vielversprechender Talente vorgesehen. Als Preisträger kommen Personen infrage, die entweder im Kanton ansässig sind oder für einen Solothurner Verband oder Verein starten beziehungsweise für einen solchen tätig sind.

Wir gratulieren unserer Schülerin Kim herzlich zu dieser tollen Auszeichnung. Kim weiss übrigens schon, was sie mit dem Geld machen wird: 1000.- legt sie auf einem Sparkonto an, der Rest wird in Trainingscamps und Swimsuits angelegt!

Jetzt geht’s in die Bundesliga

Erst kürzlich hat unsere ehemalige Schülerin Naomi Mégroz den Meistertitel und Cup mit den FCZ Frauen geholt – jetzt folgt der nächste Schritt. Die Greifenseerin wechselt im Sommer zum SC Freiburg in die Bundesliga.

Wir drücken die Daumen, dass die Bänder halten (Naomi hat bereits zweimal die Kreuzbänder gerissen) und dann steht einer noch steileren Fussballkarriere der K&S Schülerin nichts im Wege.

Wer Genaueres erfahren will über den Wechsel und die Zukunft von Naomi, lese den Artikel im „Zürcher Oberländer“.

Tanzerfolg in Wien

Am 3. European Ballet Grand Prix in Wien ertanzte die ehemalige K&S Schülerin Désirée Guler in der Kategorie der professionellen Ballettschulen/Classical Solo eine Medaille. Das Schweizer Nachwuchstalent gewann Bronze bei den Juniors. Désirée macht zurzeit ihre EFZ Ausbildung zur Bühnentänzerin an der Tanzakademie Zürich.

Herzliche Gratulation, Désirée

3 K&S Fussballerinnen holen Schweizermeistertitel

Was die Männer nicht schaffen, besiegeln die Frauen: Sechs Runden vor Saisonschluss stehen die FCZ Frauen als Schweizer Meisterinnen fest. Die Zürcherinnen werden vom langjährigen GC-Spieler Andy Ladner trainiert, der auch schon in der Funktion als K&S Verantwortlicher bei GC wirkte. Die FCZ Frauen haben ihren Rekord somit auf 22 Meistertitel ausgebaut und nach dem diesjährigen Sieg im Cupfinal gegen die Young Boys beschliessen sie die Saison überdies mit dem elften Double. Auch dies ist ein Rekord.

Für uns nicht nur ein Erfolg, weil der FCZ ein Partnerverein der K&S ist, sondern weil mit Naomi Mégroz, Alissia Piperata und Annina Enz drei Spielerinnen zum Meisterinnenkader gehören, die erfolgreich drei Jahre Schulzeit an der K&S Zürich verbracht haben.

Herzliche Gratulation dem Team und „unseren“ drei Frauen.

K&S Schülerin schafft es an die angesehene Tanzschule „Codarts Rotterdam“

Unsere 3. Sek Schülerin Joana Aeschbach hat es beim Vortanzen geschafft und sich einen der raren Ausbildungsplätze an der renommierten niederländischen Tanzschule ergattert. Anscheinend haben es von den mehreren hundert Vortanzenden nur wenige an die Codarts geschafft. Joana ist übrigens noch (zu) jung für diese Ausbildung, deshalb muss eine Sonderlösung gefunden werden.

Wir sind uns sicher, dass Joana diese Sondergenehmigung erhalten wird, denn sie bringt alles mit, was von einer Codarts Schülerin verlangt wird: The dance world is always looking for passionate, curious and highly qualified dancers and creators of dance; for artists who wish to realise their artistic personality. We at Codarts aim to train talents to become top level contemporary dancers. At Codarts you work with a team of renowned teachers and choreographers. They will encourage you to develop your own unique personality as a dancer. Craftsmanship, technique, autonomy, creativity, individuality and artistic expression make up the foundation from which to set goals, accept challenges and make choices. You will gain a lot of stage experience, both at Codarts and far beyond, benefiting from our excellent contacts in the international professional field. This context and the many interesting performances, internships and tours together make up a stimulating setting for you to be an inspiration for yourself and others. By the time you graduate, you will have reached a very high technical level. You are then a proactive, communicative team worker who can make valuable contributions to creative processes. (Codarts über ihre Bachelor Tanzausbildung)

Wir drücken Joana die Daumen für eine erfreuliche Tanzkarriere und freuen uns über dieses Bravourstück. 

Auf dem Sprung an die Weltspitze

Der ehemalige K&S Schüler und jetzige Tennisprofi Marc-Andrea Hüsler feiert seinen grössten Erfolg. In Mexiko gewinnt er erstmals ein Challenger-Turnier. Der 22-jährige Schweizer Davis-Cup-Spieler stand beim Sandturnier erstmals in einem Final auf der zweithöchsten Stufe der ATP. Dort bezwang der K&S Linkshänder den über 200 Positionen vor ihm klassierten, als Nummer 2 gesetzten Spanier Adrian Menendez-Maceiras 7:5, 7:6 (7:3). Der Lohn für den Tenniscrack ist ein grosser Sprung in der Weltrangliste: Er verbessert sich von Platz 351 auf 281.

Ergänzend sei erwähnt, dass Marc-Andrea der viertbeste Schweizer Tennisspieler ist. Bei einer Konkurrenz mit Namen wie Federer, Wawrinka und Laaksonen eine respektvolle Rangierung. Weiter so!!!

Titelgewinn mit Weltklassepunktzahl

Die drei ehemaligen K&S Synchronschwimmerinnen Joelle, Lara und Fabienne zeigten sich mit ihren Limmat-Nixen Teammates von ihrer besten Seite und überzeugten an den Artistic Swimming Schweizermeisterschaften mit dreimal Gold.

Am Sonntag, 15. April, haben die Elite-Schwimmerinnen der Limmat-Nixen Zürich Alissa Weibel, Alyssa Thöni, Corina Oettli, Joelle Peschl, Lara Soto, Mila Egli, Sarina Weibel und Tessa Zollinger, alle Schülerinnen des Kunst- und Sportgymnasiums Rämibühl, für die Limmat-Nixen Zürich zum 40. Mal seit der Vereinsgründung im 1961 den Schweizermeistertitel in Artistic Swimming eingeschwommen. Sie vollbrachten einen unglaublichen Kraftakt nach einem bereits anstrengenden Wettkampfwochenende. Die unmittelbare Konkurrenz Morges-Natation brachte mit einer energischen Kür und kreativen Stossen die Nixen-Fans zum Zittern. Schliesslich werteten die Richterinnen die Schwierigkeit der Darbietung sowie den künstlerischen Eindruck der Limmat- Nixen Zürich aber einiges höher. In der Disziplin Free Combination übertrafen sich unsere Athletinnen sogar selbst: mit knapp 81 Punkten kamen sie der Weltspitze näher. (Bericht und Bild übernommen von der Homepage der LNZ)

Die Resultate im Einzelnen:

Team Free All Categories: Gold mit 79,0334 Punkten

Schwimmerinnen: Alissa Weibel, Alyssa Thöni, Corina Oettli, Joelle Peschl, Lara Soto, Mila Egli, Sarina Weibel, Tessa Zollinger, Emma Grosvenor, Fabienne Ruoss

Team Tech Elite All Categories: Gold mit 77,1472 Punkten

Schwimmerinnen: Alissa Weibel, Alyssa Thöni, Emma Grosvenor, Joelle Peschl, Lara Soto, Mila Egli, Sarina Weibel, Tessa Zollinger, Corina Oettli, Fabienne Ruoss

Free Combination All Categories: Gold mit 80,8000 Punkten

Schwimmerinnen: Alissa Weibel, Alyssa Thöni, Chiara Trincia, Corina Oettli, Emma Grosvenor, Joelle Peschl, Lara Soto, Mila Egli, Sarina Weibel, Tessa Zollinger, Fabienne Ruoss, Viktória Polgár

Novizen Elite des EV Zug sind Schweizer Meister

Das Team von Marcel Jenni und Patrick Fischer krönt eine erfolgreiche Meisterschaft mit dem Schweizer Meistertitel! Mit einem 2:1-Sieg im ersten und einem 3:3-Unentschieden im zweiten Spiel gegen die SCL Young Tigers entschieden die Zuger, welche auch klare Qualifikationssieger der Vorrunde wurden, die Finalissima in Scuol für sich.

Für uns ist erfreulich, dass auch ein ehemaliger K&S Schüler dabei war.

Wir gratulieren Louis Betschmann (Ex-K&S; Foto) und seinem Team zum Meistertitel.