Unsere EisläuferInnen vorne mit dabei

Am Swiss Cup in Flims waren unsere SchülerInnen sehr erfogreich.

Naoki Rossi wurde in der Kategorie U14 überragender Sieger. Er wird übrigens mit Stephane Lambiel an den Youth Olympic Games in Lausanne die Eröffnung tanzen!!! Taneya Nüesch (Bild) schrammte knapp am Podest vorbei und wurde in der Kategorie U13 sehr gute Vierte. Smetine Kurath durfte eine Kategorie höher (U15) den 8. Platz geniessen und rundete mit diesem Resultat das für die K&S Zürich Laufenden überaus erfolgreiche Wochenende ab.

Weiter so!!!

FCZ U15 scheitert im Derby an eigenem Unvermögen; die U16 gewinnt

Am letzten Wochenende spielten die U15 und U16 der beiden Stadtvereine FCZ und GC gegeneinander.

Die U16 des FCZ gewann verdient mit 3:2. Unsere jetzigen Schüler Noah, Mihail und Pirosch sowie die ehemaligen K&Sler Jared und Peter (Captain) leisteten mit ihrem Einsatz einen wichtigen Grundstein für den Sieg.

Bis zum 2:0 mitten in der 1. Halbzeit waren die beiden U15 Mannschaften von GC und FCZ (mit den K&S Schülern Filip, Yuro, Loren, Timon und Enea) gleichwertig. Dann kam ein (auch offiziell richtiger) Schiedsrichterentscheid zum Tragen, den der Schreibende sehr befürwortet. Ein Spieler (kein K&S Schüler) rief dem Torhüter seiner eigenen Mannschaft ein sehr hässliches, verachtendes Schimpfwort zu, wofür der Schiri ihm die rote Karte gab. Spielverweis! Danach war die Sache gegessen und GC (mit den K&S Schülern Moad, Muqtar und Bleon) gewann souverän 5:0.  Es sei an dieser Stelle noch festgehalten, dass die beiden Captains der Klasse MJK 5 unserer Schule angehören.

(im Bild: Bleon)

 

Illustrative Ausstellung ausser Haus

Unsere zehn Bildnerisch Gestaltenden konnten sich in einem K&S internen Kurs vertieft mit Illustrationen beschäftigen. In einer Ausstellung an der Tellstrasse zeigten nun die Künstler/-innen einem interessierten Publikum die Produkte, welche sie in den letzten drei Monaten erschaffen hatten. Den Schreibenden überzeugten wiederum der hohe Gehalt der Ergebnisse, wofür auch die Bilder der BG-lerInnen selbst sprechen. Es sei an dieser Stelle verraten: Alle Anwesenden waren von den Arbeiten äusserst angetan.

Der Dank der K&S Zürich gilt unseren jungen BG SchülerInnen, die einmal mehr mit ihrer Leidenschaft und ihren spannenden Werken beste Werbung mach(t)en für den ausserschulischen Bereich „Bildnerisches Gestalten“. Ein Bereich, der immer mehr Bewerbende generiert. Wir sind der Meinung: Zu recht!

 

Schweizermeisterin im Judo

Unsere Schülerin Yasmin Abbani, die in diesem Sommer eine Lehre als Bäckerin begann, hatte sich an den Schweizer Einzelmeisterschaften gleich für zwei Kategorien qualifiziert. Zuerst startete sie in der Jugend (U18) bis 52kg und räumte die ersten beiden Gegnerinnen gleich mit ihrer Spezialtechnik O/Tsuri Goshi souverän aus dem Weg. Etwas überraschend verlor sie den dritten Kampf um den Finaleinzug, sicherte sich dann aber die Bronzemedaille im kleinen Final.

Damit war für sie das Turnier erst richtig eröffnet, denn danach ging es weiter in der Kategorie U21. Abbani liess nun nichts mehr anbrennen und schlug zunächst die U18-Meisterin mit Ippon sowie auch die nächste Gegnerin ohne grosse Schwierigkeiten. Damit stand sie bereits im Final. Diesen Kampf konnte sie vorzeitig mit einer Würgetechnik für sich entscheiden und erkämpfte sich damit den Juniorinnen Schweizermeistertitel.

(Bericht: Limmattaler Zeitung)

K&S Schüler in Hochform! Und an der EM 2020 dabei?

Der ehemalige K&S Schüler Djibril Sow, vor einigen Jahren Spieler der Talentschmiede des FCZ, hat heute mit der Schweizer Fussballnationalmannschaft die Möglichkeit, den Grundstein für die EM Qualifikation zu schaffen. Wir drücken die Daumen.

Djibi und weitere K&S Schüler (Akanji, Elvedi, Zuber, Mehmedi…) haben bei einer Quali die grosse Chance, an der EM 2020 in Frankreich mitzuwirken.

Wer mehr erfahren will über den grossartigen Fussballer Djibi, kann dies in einem Tages-Anzeiger Artikel tun. Viel Spass beim Lesen.

Ohne K&S geht in Tiflis wenig…

Unser Schüler, Ganvai Friedrich, ist in der georgischen Hauptstadt musikalisch über sich hinausgewachsen. Am Montagmittag hat er die neue Schweizer Botschaft mit der Nationalhymne offiziell eingeweiht; auch die Nationalratspräsidentin Marina Carobbio Guscetti war anwesend. Am Abend hat er zusammen mit der Georgian Sinfonietta und anderen Jugendlichen aus Georgien und der Schweiz im altehrwürdigen Rustaveli-Theater in Tiflis bei einem Sonderkonzert, das auch im Zusammenhang mit der Botschaftseinweihung stand, gespielt. Laut neutralen Zeugenberichten muss er grandios aufgespielt haben. Gratulation, Ganvai.

PS: Nach diesen beiden Auftritten ist er mindestens 10cm grösser in die Schule gekommen. Verdientermassen, wie wir befinden!

Auf youtube ist die Aufnahme vom Konzert zu hören und zu sehen. Viel Spass!

Im Mittelpunkt des Interesses

Die beiden ehemaligen K&S Schüler Pius Suter und Justin Sigrist geben Gas und deshalb reden alle von ihnen.

Pius ist so stark in diese Eishockeysaison gestartet, dass die Scouts und Profibeobachter bereits von der NHL sprechen. Wir drücken natürlich die Daumen. Wobei wir froh wären, wenn Pius unsere Lions noch bis zum Meistertitel in dieser Saison unterstützen würde.

Bei Justin liegt der Fall etwas augenblicklicher. Er hat im letzten Spiel hervorragend gespielt und als neuer Lions Jungspund (20 Jahre alt ist der K&S Schüler jetzt) mit einem Tor und einem Assist dafür gesorgt, dass die Zürcher gegen Genf 2:0 gewannen. Weiter so Justin, dann ist der Weg nach Nordamerika nicht mehr weit! Einzig der Schnauz macht uns Sorgen. Der dürfte weg.

K&S Schülerin gross im Filmbusiness

Erst 20 Jahre alt ist die ehemalige K&S Schülerin Luna Wedler. Aber es läuft ihr gut und sie gehört bereits zu einer der erfolgreichsten Schweizer Schauspielerinnen. Sogar Amerika lockt. Für Netflix war sie in einer Serie dabei. Bevor „Biohackers“ aber 2020 am TV gezeigt wird, kommt der Film  „Dem Horizont so nah“ in unsere Kinos. Übrigens: Luna wohnt zurzeit im Kreis 4, also da wo unser Schulhaus steht. Welcome!

Wir meinen: Unbedingt den Film schauen gehen und Lunas Schauspielleistung bewundern.

Wer mehr wissen will über Luna und den Film kann auf „20Minuten“ ein Interview mit ihr lesen. Viel Spass!

Das Hauptstudium ist zur Hälfte mit K&S Schülerinnen gefüllt

Die Zusammensetzung der Klasse H1 (Hauptstudium; Bilinguale Ausbildung zum BerufstänzerIn, EFZ) der Tanzakademie Zürich ist ein tolles Ebenbild des Erfolgs der K&S Tanzausbildung mit unseren Partnerschulen. Sieben K&S Tänzerinnen präsentierten sich am Tag der offenen Tür im Toni Areal und zeigten sich einer interessierten Öffentlichkeit auf dem Weg zu ihrem Traumberuf.

Wir drücken, Manon, Luisa, Alessia, Alice, Sheela, Jael-Lili und Lisa die Daumen, dass sie die drei Jahre Ausbildung gesund überstehen, um dann auf den Brettern, die die Welt bedeuten, tanzen zu können!

K&S Schüler trifft bei den Grossen

Der ehemalige Schüler Simon Sohm (Bild 2.v.l) trifft im wichtigen Match gegen den FC Thun per Kopf zum 1:0 und bereitet somit den zweiten Saisonsieg des FCZ vor. Letztes Jahr wurde der Jungspund im „BLICK“ wie folgt bejubelt: „Mit 17 Jahren, 6 Monaten und 17 Tagen ist er der jüngste Spieler, der in der Vorrunde der aktuellen Super-League-Saison eingesetzt wurde. Simon Sohm kam beim FCZ unter Trainer Ludovic Magnin zu Teil­einsätzen gegen St. Gallen und in der Europa League gegen Larnaka.“ In dieser Saison spielte Simon regelmässig und endlich klappte es mit dem Toreschiessen.

Der „BLICK“ weiter: „Aufgewachsen ist der 188 cm grosse Youngster in Watt ZH. Bei den Letzikids machte er seine ­ersten Schritte auf dem Rasen, ehe er zur U12 der FCZ-Junioren stiess. Im Juli dieses Jahres (2018) unterschrieb Sohm seinen ersten Profi-Vertrag bei den Zürchern,“ (nicht mehr BLICK) nachdem er erfolgreich die K&S Zürich abgeschlossen hatte.

Weiter so, Simon!