Erfolgreicher K&S Torhüter steht vor einem Wechsel

Unser ehemaliger Schüler Robert Mayer, zurzeit Torhüter bei HC Geneve-Servette, wechselt auf die nächste Saison für vier Jahre zum HCD. Nach sieben Jahren in Nordamerika und und bislang 227 Partien in der National League ist dies erst seine zweite Station in der Schweiz.

Vor ein paar Wochen machte Mayer v.a. als Haudegen Furore. Hier die Medienmitteilung von https://www.eishockeyticker.ch/: „Robert Mayer vom Genève-Servette HC wird wegen eines Schlags mit dem Blockerhandschuh gegen den Kopf von Marcus Krüger von den ZSC Lions in der 34. Minute des Meisterschaftsspiels der National League vom 29. November 2019 für ein Spiel gesperrt und mit CHF 2’500.- gebüsst (inkl. Verfahrenskosten).“

Wir wünschen Robert weiterhin viel Erfolg (den hat er nämlich)! Es würde uns freuen, wenn er sich für die Schweizer Nati qualifizieren könnte und somit an der WM im eigenen Land mitspielen dürfte.

Die Jugendolympiade beginnt und drei K&S Schüler sind dabei

Wahnsinn! Drei jetzige K&S Schüler dürfen an den Youth Olympic Games in Lausanne, die heute am 9. Januar 2020 startet, teilnehmen.

Naoki Rossi tanzt mit Stéphane Lambiel (richtig: dem zweifachen Weltmeister!!!) in der Eisarena von Lausanne bei der Eröffnung. Unser Schüler ist leider noch zu jung (!), um an den Spielen mitfahren zu dürfen.

Beda Sieber wird im Eistanz zusammen mit seiner Partnerin die Schweizer Ehren verteidigen. Seine Auftritte kann man am Samstag, 11. Januar Eistanz Rythm Dance zwischen 13:30 – 15:10 Uhr und am Montag, 13. Januar Eistanz Free Dance zwischen 11:30 – 13:30 Uhr bewundern. In diesem Video stellt uns Beda das Olympische Dorf in Lausanne vor:

 

Und last but not least wird Noah Greuter (im Bild) mit dem Schweizer Eishockeyteam gegen Finnland und die USA zu bestehen versuchen.

Eine Info an die Daheimgebliebenen: alle 3 Schweizer Haupt-TV-Sender übertragen die Opening Ceremony live.              Die „Entrance of the Athletes“ ist in der Pre-Show um 19.30 Uhr. Beda wird da auch einmarschieren. Ab 20.00 Uhr beginnt dann die eigentliche Opening Ceremony.
Wahrscheinlich wird die Pre-Show von SRF nicht gesendet. Das und alle Wettkämpfe sind auf dem Olympia Live Chanel zu sehen. Viel Spass beim Staunen über die Leistungen der jungen Athleten.

Wir wünschen unseren Schülern und allen partizipierenden Athletinnen und Athleten viel Glück und Spass in Lausanne. 

 

Teilnahme an der Jugendolympiade 2020 gesichert

Es ist der K&S Zürich eine grosse Freude und Ehre, Ihnen offiziell mitteilen zu können, dass Swiss Olympic den Antrag der Selektionskommission von Swiss Ice Skating für die YOG 2020 in Lausanne bestätigt hat. Gina Zehnder (Schülerin des K&S Gymnasiums Rämibühl) und unser Schüler Beda Sieber nehmen definitiv ab dem 9. Januar an den  YOUTH OLYMPIC GAMES  in Lausanne teil!

Wir sind glücklich und stolz über diese Selektion!

Dies ist das Ergebnis monatelanger, intensiver Arbeit von Gina, Beda und ihren Trainerinnen Alisa und Cornelia. Gina und Beda, beides Eiskunstläufer einzeln bis Ende 2018, starteten das Training als Eistanzpaar erst im Januar 2019. Vieles musste von Grund auf neu gelernt werden. So funktioniert zum Beispiel eine Pirouette alleine ganz anders als zu zweit, doch viele Stunden Training haben herrliche Früchte getragen. An einem Gross-Event dieser Dimension teilzunehmen zusammen mit den besten jungen Eislauf-Paaren der Welt ist ein grosses Privileg.

 

Auf dem Weg nach Olympia 2020

Die ehemalige K&S Schülerin, Joelle Peschl, wurde im Oktober gemäss Punkt 6 Abs. 1 und Punkt 7 der «Selektionsrichtlinien für die Olympischen Spiele Tokyo 2020» von Swiss Artistic Swimming nominiert und wird neu ab sofort definitiv als Schwimmerin des Olympia-Duetts eingesetzt. Joelle ersetzt ihre jüngere Schwester Noemi (ebenfalls an der K&S Zürich), die aus gesundheitlichen Gründen in absehbarer Zeit nicht voll einsatzfähig sein wird.

Joelle, die – wie Noemi und die zweite Duettschwimmerin Vivienne Koch – seit 2013 in der Nationalmannschaft schwimmt, wird ab Mitte Dezember 2019 bis zu den Olympischen Spielen von der Schule freigestellt.  Da Vivienne ebenfalls ein Profi-Jahr absolviert, können sich die beiden ab sofort ganz der Vorbereitung der Olympischen Spiele widmen.

Aufgrund von Joelles Fähigkeiten und ihrer langjährigen Erfahrung sowie dem guten Harmonieren mit Vivienne und Trainerin Sascia Kraus sind die Verantwortlichen von Artistic Swimming und wir von der K&S Zürich überzeugt, dass auch dieses neue Duett durchaus eine realistische Chance auf die Olympia-Qualifikation hat, zumal sie in den kommenden wichtigen Monaten professionell trainieren können. (Susanne Gries, Chefin Leistungssport Artistic Swimming mit Ergänzungen des K&S Supporters)

Wir drücken die Daumen und freuen uns bereits jetzt auf Tokyo. Mit Joelle Peschl!

Dank Schweizermeistertitel an die YOG

Gina Zehnder (Schülerin des K&S Gymnasiums Rämibühl) und unser K&S Schüler Beda Sieber holten sich am Sonntag überlegen den Schweizermeistertitel im Eistanzen in der Kategorie Junioren, obwohl sie erst vor einem Jahr in diese Sportart gewechselt haben und nur einige Monate zusammen trainieren konnten. Mit dem Endresultat von 120 Punkten errreichten sie ein Personal Best und bestanden gleichzeitig den Eistanz-Test „Silver Star“, der den Zugang zur Kategorie Elite ermöglicht. Sie werden aber vorerst weiterhin in der Kategorie Junioren antreten.

Die Teilnahme an den YOG (Youth Olympic Games) in Lausanne im Januar 2020 rückt damit in greifbare Nähe!  Am 17. Dezember werden wir erfahren, ob es klappt.

Leider haben die beiden fast keine Zeit zum Feiern oder gar für Ferien, den jetzt steht weiterhin eine intensive Trainingszeit an.

Wir gratulieren den beiden Eistanzenden und drücken die Daumen für die Olympiaqualifikation. 

Wer die Programme nachschauen möchte: Tag 1 bei Zeit 0:59 // Tag 2 bei Zeit 1:10 // Rangverkündigung bei 6:57

 

Damit diese hoffnungsvolle Karriere erfolgreich weiterverfolgt werden kann, sind wir auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Wer sich daran beteiligen möchte, kann dies hier tun: CH36 0070 0110 0054 6630 1, ZKB, Prisca Sieber, 8136 Gattikon. Vielen Dank!

Illustrative Ausstellung ausser Haus

Unsere neun Bildnerisch Gestaltenden konnten sich in einem K&S internen Kurs vertieft mit Illustrationen beschäftigen. In einer Ausstellung an der Tellstrasse zeigten nun die Künstler/-innen einem interessierten Publikum die Produkte, welche sie in den letzten drei Monaten erschaffen hatten. Den Schreibenden überzeugten wiederum der hohe Gehalt der Ergebnisse, wofür auch die Bilder der BG-lerInnen selbst sprechen. Es sei an dieser Stelle verraten: Alle Anwesenden waren von den Arbeiten äusserst angetan.

Der Dank der K&S Zürich gilt unseren jungen BG SchülerInnen, die einmal mehr mit ihrer Leidenschaft und ihren spannenden Werken beste Werbung mach(t)en für den ausserschulischen Bereich „Bildnerisches Gestalten“. Ein Bereich, der immer mehr Bewerbende generiert. Wir sind der Meinung: Zu recht!

 

Unsere EisläuferInnen vorne mit dabei

Am Swiss Cup in Flims waren unsere SchülerInnen sehr erfogreich.

Naoki Rossi wurde in der Kategorie U14 überragender Sieger. Er wird übrigens mit Stephane Lambiel an den Youth Olympic Games in Lausanne die Eröffnung tanzen!!! Taneya Nüesch (Bild) schrammte knapp am Podest vorbei und wurde in der Kategorie U13 sehr gute Vierte. Smetine Kurath durfte eine Kategorie höher (U15) den 8. Platz geniessen und rundete mit diesem Resultat das für die K&S Zürich Laufenden überaus erfolgreiche Wochenende ab.

Weiter so!!!

FCZ U15 scheitert im Derby an eigenem Unvermögen; die U16 gewinnt

Am letzten Wochenende spielten die U15 und U16 der beiden Stadtvereine FCZ und GC gegeneinander.

Die U16 des FCZ gewann verdient mit 3:2. Unsere jetzigen Schüler Noah, Mihail und Pirosch sowie die ehemaligen K&Sler Jared und Peter (Captain) leisteten mit ihrem Einsatz einen wichtigen Grundstein für den Sieg.

Bis zum 2:0 mitten in der 1. Halbzeit waren die beiden U15 Mannschaften von GC und FCZ (mit den K&S Schülern Filip, Yuro, Loren, Timon und Enea) gleichwertig. Dann kam ein (auch offiziell richtiger) Schiedsrichterentscheid zum Tragen, den der Schreibende sehr befürwortet. Ein Spieler (kein K&S Schüler) rief dem Torhüter seiner eigenen Mannschaft ein sehr hässliches, verachtendes Schimpfwort zu, wofür der Schiri ihm die rote Karte gab. Spielverweis! Danach war die Sache gegessen und GC (mit den K&S Schülern Moad, Muqtar und Bleon) gewann souverän 5:0.  Es sei an dieser Stelle noch festgehalten, dass die beiden Captains der Klasse MJK 5 unserer Schule angehören.

(im Bild: Bleon)