Weltmeisterin und jetzt Olympia 2024 als Ziel

Im Herzen der Alpen, in Innsbruck, Österreich, fanden im Oktober 2021 die World Rookie Skateboard Finals statt. 70 Skateboarderinnen und Skateboarder aus 17 Nationen wurden aus einer Reihe von 10 WRT-Qualifikationsturnieren in ganz Europa und Japan vorausgewählt. Die Veranstaltung war nicht nur ein Wettbewerb, sondern beinhaltete auch Street Sessions rund um Innsbruck und Workshops. Impressionen dazu finden Sie hier. Der Skateboard-Wettbewerb in der tollen Innsbruck Skatehalle zeigte Skateboarding auf hohem Niveau und vergab Weltmeistertitel in den Kategorien Rookie Male & Female und Grom Male & Female.

Unsere 2. Sekundarschülerin, Liv Broder, schaffte den Sprung ganz nach oben auf das Podest und wurde damit Grom Female Weltmeisterin. Herzliche Gratulation, Liv! Für den Schweizer Skateboard Natitrainer, Simon Stricker, der unsere K&S Freestyle Schüler*innen auch sonst trainiert, war dies „Credit enough“, um Liv vorzuschlagen, die Olympiaqualifikation für Paris 2024 zu versuchen. Selbstverständlich wird Liv diesen Traum anstreben und in den nächsten anderthalb Jahren an allen wichtigen Skate Events all over the world teilnehmen. Würde sie diesen grossartigen Schritt nach Paris schaffen, wäre Liv die erste Schweizer Olympionikin aus dem Bereich Skateboard und schriebe damit Geschichte.

Go for it, Liv! Wir sind überzeugt, dass du das schaffst.

PS: Liv Broder ist übrigens auch Teil des Videoclips unserer BG Dozentin Big Zis. Fresh!

Big Zis & Marton di Katz – H.O.N.I.G.

 

K&S Balletttänzer mit Engagement

Immer wieder gehen wir der Frage nach, was unsere Tanztalente nach der K&S machen. Zum Teil werden wir fündig. Beispielsweise im Falle von Gion Treichler, der nach seiner Ausbildung an der TaZ und dem Ballett für das Opernhaus ein Engagement an der Martha Graham School in New York erhielt.

Er ist dort dem vorprofessionellen Tanzensemble Graham 2 zugeteilt, das aus den fortgeschrittensten Schülern der Martha-Graham-Schule besteht. Ihre Aufgabe ist es, die Graham-Tradition einem jüngeren Publikum, kleineren Veranstaltungsorten und kulturellen Gemeinschaften näher zu bringen und jungen Tänzer*innen als Sprungbrett für den Einstieg in die professionelle Tanzwelt zu dienen.

Die Tänzerinnen und Tänzer werden aus den Hunderten von Studenten aus aller Welt ausgewählt, die an der Martha Graham School studieren. Während ihrer Teilnahme an Graham 2 werden die Tänzer*innen durch ein großzügiges Stipendium unterstützt und erhalten eine integrierte Ausbildung durch Technikunterricht und Proben. Darüber hinaus können Graham-2-Tänzer*innen die Möglichkeit erhalten, mit der Martha Graham Dance Company aufzutreten. Siebzig Prozent der derzeitigen Company begannen als Mitglieder von Graham 2.

Über Gion wird auf der Homepage der Graham 2 wie folgt berichtet:

„Gion Treichler stammt aus Zürich, Schweiz. Er begann seine vorberufliche Tanzausbildung an der Tanz Akademie Zürich (taz) und der Ballettschule des Opernhauses Zürich. Zurzeit befindet sich Gion im letzten Jahr des Bachelorstudiengangs Zeitgenössischer Tanz an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK), um seinen BFA zu erhalten. Gion befindet sich derzeit im Advanced Studies Certificate Programm an der Martha Graham School of contemporary dance. Er ist seit August 2021 Mitglied von Graham 2 und freut sich darauf, in seiner ersten Spielzeit zusammen mit seinen Kolleginnen und Kollegen die historischen Werke von Martha Graham aufzuführen.“

Wer mehr über den K&S Tänzer erfahren möchte, bediene sich dieser beiden Links: ZHdK und ZETT. Viel Spass.

Good Luck, Gion!

Neue König*innen gekürt

In einigen Klassen der K&S Zürich wurden temporäre Monarch*innen gekrönt. Sie werden die Geschicke des Kuchen- und Schokoladenreiches (K&S Reich) bis nächstes Jahr (same time, same place) lenken. Viel Erfolg!

PS: Der eine König wurde sogar wiedergekrönt. What a success!

Spiel, Satz und Sieg

Unser K&S Erstklässler Pranav scheint in die Fussstapfen der rekonvaleszenten Tennisweltgrössen Federer und Wawrinka treten zu wollen. Immerhin gewann er vor Weihnachten das prestigeträchtige PS Atzmänig Turnier in Kaltbrunn.

Wir gratulieren Pranav zu seinem Turniersieg und hoffen, dass er ähnlich funktioniert wie Boris Becker, der einmal zitierte: „Ich liebe das Gewinnen, ich kann das Verlieren ertragen, aber am allermeisten liebe ich es zu spielen.“

Toller Dritter Platz

Am 30. Dezember 2021 fand in Flumserberg ein Night Giantslalom der Audi Snowboard Series statt. Unser K&S Schüler Timon Stalder erreichte den hervorragenden 3. Platz und war überglücklich über diese Rangierung.

Gratulation, Timon! Da können wir noch viel erwarten.

K&S Balletttänzer mit Engagement

Immer wieder gehen wir der Frage nach, was unsere Tanztalente nach der K&S machen. Zum Teil werden wir fündig. Beispielsweise im Falle von Basil Schwerzmann, der nach seiner Ausbildung an der TaZ ein Engagement beim Tschechischen Nationalballett erhielt:

„Seit 2019 ist er Mitglied des Tschechischen Nationalballetts. Der gebürtige Zürcher absolvierte die dortige Tanzakademie, wo er 2017 und 2018 den Studienpreis des Migros Kulturprozent erhielt.

Das Tschechische Nationalballett ist sein erstes Engagement. Das Publikum kann ihn zum Beispiel in der Produktion Phoenix sehen, wo er in der Choreografie Puppet von Douglas Lee tanzt, oder im Russischen Tanz oder als Gardist im Ballett Der Nussknacker – Ein Weihnachtsmärchen.

In seiner Freizeit spielt er Klavier und Geige.“ (Text der Homepage des „National Theatre„)

 

K&S Balletttänzer mit Engagement

Immer wieder gehen wir der Frage nach, was unsere Tanztalente nach der K&S machen. Zum Teil werden wir fündig. Beispielsweise im Falle von Samory Flury, der nach seiner Ausbildung an der TaZ ab der Spielzeit 20/21 Ensemblemitglied der BallettCompagnie Oldenburg ist und am Oldenburgischen Staatstheater tanzt:

 

«Der Schweizer/Guinea Bissauer Samory Flury wurde in Zürich geboren, wo er ab dem Alter von sieben Jahren sportliche Talentförderung erhielt: zunächst im Programm Talent Eye der Stadt Zürich, dann im Rahmen des Anschlussprogramms Talent Zürich. Er besuchte die Einführungsklasse der Tanz Akademie Zürich und begann dort mit elf Jahren das Grundstudium in Kombination mit der Kunst- und Sportschule Zürich, das er 2015 abschloss. Ab 2015 absolvierte er die professionelle Ausbildung zum Bühnentänzer mit Fachrichtung Klassischer Tanz an der Tanz Akademie Zürich und erhielt im Sommer 2019 das Eidgenössische Fähigkeitszeugnis. Bereits 2018 wurde er beim Tanzolymp Berlin mit dem ersten Platz im Modern Pas de deux ausgezeichnet.

Nach einer Spielzeit als Praktikant bei der Tanzkompanie des Theaters St. Gallen ist Samory Flury ab der Spielzeit 20/21 Ensemblemitglied der BallettCompagnie Oldenburg.»

(Text der Homepage „Oldenburgisches Staatstheater„)

Erfolgreicher K&S Tennisspieler

Auf der Homepage der United School of Sports erschien im November eine erfreuliche Nachricht über den ehemaligen K&S Schüler Philipp Orloff, die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten. Es ist immer schön zu hören, dass es unsern ehemaligen Schüler*innen nach der K&S weiterhin rund läuft. In der Schweiz ist Philipp immerhin die Nummer 235!

Viel Spass beim Lesen!

(Bild: Meilener Anzeiger)