Auf dem Weg nach Olympia 2020

Die ehemalige K&S Schülerin, Joelle Peschl, wurde im Oktober gemäss Punkt 6 Abs. 1 und Punkt 7 der «Selektionsrichtlinien für die Olympischen Spiele Tokyo 2020» von Swiss Artistic Swimming nominiert und wird neu ab sofort definitiv als Schwimmerin des Olympia-Duetts eingesetzt. Joelle ersetzt ihre jüngere Schwester Noemi (ebenfalls an der K&S Zürich), die aus gesundheitlichen Gründen in absehbarer Zeit nicht voll einsatzfähig sein wird.

Joelle, die – wie Noemi und die zweite Duettschwimmerin Vivienne Koch – seit 2013 in der Nationalmannschaft schwimmt, wird ab Mitte Dezember 2019 bis zu den Olympischen Spielen von der Schule freigestellt.  Da Vivienne ebenfalls ein Profi-Jahr absolviert, können sich die beiden ab sofort ganz der Vorbereitung der Olympischen Spiele widmen.

Aufgrund von Joelles Fähigkeiten und ihrer langjährigen Erfahrung sowie dem guten Harmonieren mit Vivienne und Trainerin Sascia Kraus sind die Verantwortlichen von Artistic Swimming und wir von der K&S Zürich überzeugt, dass auch dieses neue Duett durchaus eine realistische Chance auf die Olympia-Qualifikation hat, zumal sie in den kommenden wichtigen Monaten professionell trainieren können. (Susanne Gries, Chefin Leistungssport Artistic Swimming mit Ergänzungen des K&S Supporters)

Wir drücken die Daumen und freuen uns bereits jetzt auf Tokyo. Mit Joelle Peschl!

Zurück