Auf dem Sprung an die Weltspitze

Der ehemalige K&S Schüler und jetzige Tennisprofi Marc-Andrea Hüsler feiert seinen grössten Erfolg. In Mexiko gewinnt er erstmals ein Challenger-Turnier. Der 22-jährige Schweizer Davis-Cup-Spieler stand beim Sandturnier erstmals in einem Final auf der zweithöchsten Stufe der ATP. Dort bezwang der K&S Linkshänder den über 200 Positionen vor ihm klassierten, als Nummer 2 gesetzten Spanier Adrian Menendez-Maceiras 7:5, 7:6 (7:3). Der Lohn für den Tenniscrack ist ein grosser Sprung in der Weltrangliste: Er verbessert sich von Platz 351 auf 281.

Ergänzend sei erwähnt, dass Marc-Andrea der viertbeste Schweizer Tennisspieler ist. Bei einer Konkurrenz mit Namen wie Federer, Wawrinka und Laaksonen eine respektvolle Rangierung. Weiter so!!!

Zurück