Golf Crack Andri Sgier qualifiziert sich für das Finale in Lavaux

Mit einem 4. und 5. Platz in den Turnieren von Vuissens und Samedan, wo Andri mit Leitungen brillierte, die unter seinem Handicap liegen, konnte der junge Golfer sich für das Finalturnier in der schönen Gegend beim Genfersee qualifizieren. Das Finale findet am 4.10.12 statt. Wir drücken die Daumen für einen tollen Auftritt und wünschen Andri viele Schläge „à la Tiger Woods“.

Kodexmorgen im Schulhaus Im Birch: Zusammen sind wir stark

Die sieben Leitsätze im Schulhaus Im Birch lauten: 1. Einfühlungsvermögen ist … …für andere Verständnis und Mitgefühl zeigen.2. Engagement ist … …sich mit Lust und Interesse einsetzen.3. Gelassenheit ist … …auf schwierige Situationen ruhig und überlegt reagieren.4. Respekt ist… …auf andere Rücksicht nehmen.5. Toleranz ist… …Kolleginnen und Kollegen so leben lassen, wie sie sind.6. Verantwortung ist… …die Folgen für das eigene Handeln tragen.7. Vertrauen ist… …auf andere zugehen können.

Shaline Rüegger und Giulia Scholz überzeugen am Dreitannencup

Vom Freitag 21.9.2012 bis zum Sonntag 23.9.2012 fand in der Oltener Kleinholzhalle der traditionelle 3-Tannen-cup statt. Der Wettkampf ist über die Jahre immer grösser geworden und mittlerweile ein Muss für alle Nachwuchsläuferinnen und -läufer. Ob wir da bereits die kommende Sarah Meier gesehen haben? Wir gratulieren den beiden Jungspunden und freuen uns über weitere herrliche Pirouetten und Sprünge.Resultate unter http://www.eislaufclubolten.chdreitannencupdreitannencup2012zeitplanCAT027RS.HTM

Erneut Klasseleistung: Alina Ring gewinnt einen internationalen Wettkampf

Am Samstag fand in Chur der Megusta-Cup statt. Dieser gehört zum Rheintalcup 2012, einem internationalen Wettkampfzyklus für Jugendliche aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der Megusta-Cup ist ein Lead-Wettkampf mit Qualifikation und Final und zusätzlich noch einem Speed-Wettkampf. Für die Jugendlichen, die meistens an regionalen und nationalen Wettkämpfen starten, ist das internationale Teilnehmerfeld eine wichtige Erfahrung im noch jungen Sportlerleben. Von den Athleten setzte Alina Ring (Lindau) einen Höhepunkt. Als einzige Athletin der Kategorie U16 topte sie die schwierige Finalroute, die erst mitten im Dach der Halle endete und gewann damit ihre Kategorie überlegen. Unsere zweite K&S Kletterspezialistin – Katharina Tognon – wurde gute Vierte in der Kategorie U14. Ihre Schwester gewann in der U12 Kategorie übrigens Silber. Kommt da eine neue Schülerin aus dem Kletterbereich auf uns zu?Wir gratulieren und sind extrem stolz.

Zwei Podestplätze für Matthias Reutiman an den Kajak Schweizermeisterschaften

Matthias konnte am letzten Samstag aus gesundheitlichen Gründen die Langstrecke 1er Kajak über 2000m leider nicht fahren. Die Vorläufe über 500m ist er zwar gefahren, mehr lag aber nicht drin.Am Sonntag wurde er im 2er Kajak über 2000m 3. und im 4er Kajak holte sich Matthias mit seinen Kollegen eine weitere Bronzemedaille. So war es für ihn trotz der widrigen Umstände ein erfolgreiches Wochenende.Wir gratulieren zu diesem tollen Kampfgeist und wünschen gute Besserung sowie weitere Erfolge.

Tolle dritte Plätze für Alessandra Luna und Carla Brunner

Im Fechten: Alessandra Luna, 1.2. September, Schweizermeisterschaft Lausanne: Platz 3. Obwohl sie gegen bis zu vier Jahre ältere Fechterinnen zu bestehen hatte und nur zur Lernanschauung an diesem Wettkampf teilnahm, war es Alessandra vergönnt, auf dem Treppchen zu stehen. Wenn das mal kein positives Signal ist!?Im Reiten: Carla Brunner, 2. September, Pony-Schweizermeisterschaft Oberhallau: Platz 3. Carla begnügte sich diesmal mit der Bronzemedaille, nachdem sie im letzten Jahr die Schweizermeisterschaften gewonnen hatte. Sie wurde gute Dritte hinter den beiden ehemaligen K&S Schülerinnen Teresa Stokar und Sophie Schiesser. Die Reitangelegenheit in Oberhallau war also ganz in den Händen der K&S Zürich. Dass die drei an den diesjährigen Europameisterschaften der Ponys vom 17. – 22 Juli in Fontainebleau (F) die Farben der Schweiz vertraten, zeigt, wie stark sie im nationalen Vergleich sind. Sie bildeten das Schweizer Team in der Eventing- Konkurrenz.Dies ist ein riesiges Versprechen für die Zukunft!Wir gratulieren den beiden Sportlerinnen zu ihren Podestplätzen und wünschen weiterhin viel Erfolg.