Alina Ring nun auch im Leadklettern TOP!

Am Samstag fanden in Sottens im Rahmen eines Youth Climbing Cups die Schweizer Meisterschaften im Leadklettern für die Jugend-Kategorien U12, U14 und U16 statt. Genau 100 Athletinnen und Athleten kämpften in der Hauptdisziplin des Sportkletterns um die begehrten Titel.Die Qualifikation bestand aus zwei Routen, die möglichst bis zum Top geklettert werden sollten. Die Hälfte bzw. maximal acht Athleten qualifizierten sich für den Finaldurchgang, wo eine weitere Route möglichst hoch geklettert werden musste. Aus Zürcher Sicht überzeugten die Damen U16. Sowohl Alina Ring (Lindau) als auch Andrea Kümin (Winkel) topten beide Qualifikationsrouten und auch im Final kletterten sie bis zum Top, es herrschte Gleichstand. Erst im Superfinal konnte sich Ring gegen ihre Teamkollegin durchsetzen und nach dem Boulder-Titel vor zwei Wochen auch den Schweizer Lead-Meistertitel abholen. Entsprechend zufrieden kommentiert sie den Wettkampf: „Ich bin überglücklich. Nach dem Boulder-Titel auch den Lead-Titel zu gewinnen ist schon speziell. Doch es war knapp und sicher auch entsprechend spektakulär für die Zuschauer, brauchte es doch am Schluss noch einen Superfinal bis mein Titelgewinn feststand.“

Zurück