Die K+S Zürich Volley Mädchen gewinnen am Schweizerischen Schulsporttag

Im letzten Jahr belegten die Vollery-Girls der K+S Zürich am Schweizerischen Schulsporttag 2011 den 2. Platz. Da war es ziemlich klar, dass dieses Jahr der 1. Rang angepeilt werden musste. Am Schweizerischen Schulsporttag treffen sich jeweils ca 2800 qualifizierte Schülerinnen und Schüler aller Kantone, um die besten Schulsportlerinnen der Schweiz in den Disziplinen Badminton, Basketball, Geräteturnen, Handball, Leichtathletik, Orientierungslauf, Polysportive Stafette, Schwimmen, Unihockey und Volleyball zu krönen.Und nachdem die Organisation dieses grössten Schulsportereignisses der Schweiz für Volksschülerinnen kurzfristig vom Kanton Zürich übernommen wurde und sich die Leitung der Swiss Volley Talent School Zürich bereit erklärte, das Mädchen-Volleyballturnier im Schulhaus Im Birch durchzuführen, wollten sich die Mädchen in ihrer Heimhalle besonders ins Zeug legen. Entsprechend verkrampft starteten sie ins erste Spiel und gerieten prompt schnell in Rückstand. Da an diesem Grossturnier wegen des gedrängten Zeitplanes die ganze Vorrunde auf Zeit statt auf wie üblich auf 25 Punkte pro Satz gespielt wurde, war es nicht ganz einfach, das Spiel gegen die Luzernerinnen doch noch zu drehen. Weiter warteten neben den Nidwaldnerinnen und Neuenburgerinnen in der Vorrunde die Vertreterinnen aus der Stadt Basel sowie aus dem Wallis, die ebenfalls in einer Talent School trainieren. Die heimischen Volleyballerinnen entschieden aber die Vorrunde auch dank der grossen Unterstützung von den Zuschauerrängen – manchmal hatte man das Gefühl, die ganze K+S Zürich sitze auf der Tribüne – deutlich zu ihren Gunsten. Auch im Kreuzvergleich zeigten die Zürcherinnen Konstanz und qualifizierten sich mit 2:0 Sätzen für den Halbfinal. Nun waren Nora, Sarah, Melanie, Alina, Vivian, Katarina, Tina und Giovanna unter Xenias Führung nicht mehr zu halten, siegten auch im Halbfinal klar und krönten ihre Leistung unter den Augen der Fans der K+S wiederum gegen die Baslerinnen mit dem Finalsieg. Damit zeigten sie, dass sie das schweizweit beste Schulvolleyballteam im Volksschulbereich sind und konnten sich auch zur Freude des städtischen Schulvorstehers Gerold Lauber an der Siegerehrung im Landesmuseum die verdiente Goldmedaille abholen.Wir gratulieren unseren Girls und freuen uns jetzt schon auf Erfolge im Beachvolleyball, wenn dann endlich die Sonne scheint. Ebenfalls in den Medaillenrängen konnten sich Zürcherinnen in den Disziplinen Basketball Mädchen, Handball Knaben, Handball Mädchen, Leichtathletik Knaben. Die vollständigen Ranglisten des schweizerischen Schulsporttages sind unter http://www.schulsporttag.ch2012ranglisten zu finden.

Zurück